Reifen-Fazit: Conti TKC 70, der Dauerläufer

Zu kaum einem anderen Thema bin ich in den letzten Monaten öfter angeschrieben worden, als zu meinen Fahr-Eindrücken vom TKC 70, den Conti zu Beginn des Jahres speziell für Reiseenduros auf den Markt gebracht hatte. Dass es sich mit meinem Fazit zu dem Reifen so lange dahinzog, hatte nur zum Teil mit meinem Umfall und der damit verbundenen Sommerpause zu tun – der TKC 70 erwies sich als äußerst widerstandsfähig und entpuppte sich als wahrer Dauerläufer. Weshalb er für Vielfahrer auf jeden Fall eine Empfehlung wert ist. Dies und meine ErFAHRungen mit dem Gummi auf unterschiedlichstem Terrain und bei jedem Wetter ist im überarbeiteten Bereich Mein Tiger -> Reifen nachzulesen (ganz nach unten scrollen). In der neuen Übersicht sind jetzt auch "Zwischennoten" (5,5 - 6,0 - 6,5 etc.) vergeben, um noch etwas besser zwischen den Modellen (bislang waren 16 Reifensätze bzw. 7 verschiedene Fabrikate auf den Speichenfelgen des Tigers) differenzieren zu können. Aktuell wurde  für die kalte Jahreszeit wieder einmal der Heidenau K60 Scout aufgezogen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Jürgen (Dienstag, 08 Dezember 2015 09:12)

    Danke Wolf, für das Update der ErFAHRungen mit dem TKC70. Das wird im Frühjahr wohl mein "Neuer" werden.

  • #2

    vienna_wolfe (Dienstag, 08 Dezember 2015 10:41)

    @ Jürgen:
    Gute Wahl, damit kannst nicht viel falsch machen - ein wirklich guter Allrounder mit außerordentlicher Lebensdauer, den fährst selbst auf der Autobahn schwer eckig.

  • #3

    Gigl (Mittwoch, 09 Dezember 2015 16:42)

    Seas Wolf,

    deine Eindrücke kann ich, was Asfalt betrifft gut nachvollziehen, funktioniert tadellos, Grip ist in Ordnung, der Reifen lebt gefühlsmäßig ewig, sogar in FRA auf dem rauhen Asfalt ist das Profil net gleich weg.

    Das Vertauen ins Vorderradl im Nassen hab ich aber immer noch nicht so richtig, wie z.B. beim Heidenau K60 Silika.

    Offroad kann i net viel sagen, bis auf kurz am Feldweg, war nix dabei..., du kennst mi ja! *ggg*

    Da für mich Asfalt wichtiger ist, kauf ich den im Frühjahr wieder.

    LG

    Gigl

  • #4

    vienna_wolfe (Freitag, 11 Dezember 2015 21:00)

    @ Gigl:
    Gute Entscheidung, ich glaub, der Reifen ist wirklich wie für dich gemacht, du Wüdsau ;-) Auf Asphalt fast perfekt und trotzdem immer für gelegentliche Schotterausflüge (mit mir) gewappnet. Deine Bedenken im Nassen hatte ich auch lange, bis ich in den Abruzzen eines Besseren belehrt wurde: Da steht der TKC 70 auch dem Heidenau um kaum was nach...

  • #5

    Ingo (Freitag, 11 Dezember 2015 23:48)

    Super Bericht über den TKC 70 und deckt sich mit meinen Erfahrungen. Es ist wirklich erstaunlich wie gut dieser Reifen auf der Straße geht und dabei noch sehr lange hält.Auf Schotter wenn es nicht zu grob wird ist er auch klasse,für die üblichen Strecken in Italien/Frankreich. Eins fehlt mir aber in deinem Fazit, und zwar der Unterschied zwischen den Bauarten der Reifen. Der Conti ist eine Radial und der Heidenau ein Diagonal-Reifen. Ist der Unterschied groß oder kaum von Bedeutung, hast du beim Schottern den Luftdruck verändert oder so belassen wie auf der Straße?

  • #6

    vienna_wolfe (Samstag, 12 Dezember 2015 13:55)

    @ Ingo:
    Bei längeren Schottertouren fahre ich meist etwa ein Bar weniger Luftdruck, für kürzere Passagen ändere ich allerdings nichts - daher bin ich sowohl als auch gefahren. Was mir aufgefallen ist: Der TKC 70 reagiert empfindlicher auf "falschen" (=zu wenig) Luftdruck auf der Straße, das könnte auch mit der Bauart zusammenhängen. Ein Vorteil ist dafür die bessere Straßenhaftung (bei korrektem Luftdruck), an der anderen Hand ist die Selbstreinigung beim Heidenau besser, wenn's auf losem Untergrund matschig wird.

  • #7

    KTMUmsteiger (Samstag, 16 Januar 2016 09:53)

    Hallo Wolf, Danke für die tollen Berichte über Reifen
    Habe nun seit 1000 km den TKC 70 oben, und bin voll begeistert.
    Habe es ja mit der Reifenwahl etwas schwer, da ich Geschwindigkeitsindex V fahren muss.
    Da gibt es im Grobstolligen Bereich fast nichts.
    War vom Heidenau sehr begeistert, leider Index T, bin in Rumänien trotzdem gefahren,
    ist ein super Reifen.
    Wie machst Du das auf dem Tiger, braucht sicher auch mehr als T
    Gilt in Österreich und Italien der Aufkleber M&S Maximal 190
    LG Klaus

  • #8

    vienna_wolfe (Samstag, 16 Januar 2016 18:35)

    @ Klaus:
    Ja, der TKC 70 ist wirklich gut, abseits befestigter Wege wenns nass wird aber doch früher an seinen Grenzen als z.B. der Heidenau K60 Scout. Wegen dem "Winterreifenverbot" in Bella Italia bzw. dem Geschwindigkeitsindex machst du dir meiner Meinung nach zu viele Gedanken, ich bin mit dem Heidenau schon unzählige Kilometer in Ö und auch I gefahren (ohne irgendwelche Aufkleber, die sind glaube ich nur in Deutschland "vorgeschrieben"), hatte auch in beiden Ländern Polizeikontrollen und der Reifen wurde noch nie beanstandet. Ich kann mich auch erinnern, in einem Motorrad-Magazin gelesen zu haben, dass in Italien das Verbot von Mai bis Oktober zwar theoretisch auch für Motorräder gilt, in der Praxis aber nicht umgesetzt wird. Das ist natürlich keine Garantie, aber ich machte zumindest bislang auch diese Erfahrungen. Wennst aber ganz sicher gehen willst: Conti TKC 70... ;-)