Continental • TKC 70 Rocks

Charakteristik bzw. Einsatzgebiet: Wer einen Reifen sucht, mit dem man Offroad relativ weit kommt und trotzdem auf der Straße kaum Abstriche in Sachen Performance machen will, der sollte sich den TKC 70 Rocks einmal näher anschauen. Der Gummi ist nur als Hinterreifen verfügbar bzw. stellt eine "Weiterentwicklung" oder Ergänzung zum TKC70 dar, mit dessen Vorderreifen er ja auch kombiniert wird. Im Gegensatz zu diesem hat er jedoch keinen durchgehenden Mittelsteg, was dem Grip im Schotter und speziell auch feuchten Wiesen oder matschigeren Passagen entgegen kommt. Trotzdem hat er nicht merkbar von den Vorzügen des TKC70 auf der Straße eingebüßt, bietet auch dort ein hohes Grip-Niveau und ist durch seine sehr gute Nässeperformance für Viel- und Ganzjahresfahrer, die mehr oder weniger regelmäßig auf unbefestigten Wegen fahren, sehr interessant.

Stärken/Schwächen: Die größte Stärke des TKC70 Rocks ist seine Vielseitigkeit, wo er gegenüber dem "normalen" TKC70 noch einmal ein Schäuferl nachlegt, weil man damit Offroad erst später an seine Grenzen stößt, auch bei höheren Geschwindigkeiten die Kontrolle behält und trotzdem auf der Straße weder durch eine unangenehme Lautstärke noch bezüglich Handling-Nachteile "gebremst" wird. Schwächen treten naturgemäß dann zu Tage, wenn man ihm Höchstleistungen im jeweiligen Einsatzbereich abverlangt oder wenn es wirklich gatschig wird, auch punkto Laufleistung müssen Abstriche gegenüber dem schier "unverwüstlichen" Hinterrad des ungleichen TKC70-Zwillings in Kauf genommen werden. Trotzdem bekommen nur wenige Reifen den ewigen Kompromiss zwischen guter Straßen- und ordentlicher Offroad-Performance so gut hin wie der Rocks.

Verfügbare Dimensionen*:

Hinten: 150/70R18, 130/80R17, 140/80R17, 150/70R17, 170/60R17.

Vom Wolf gefahren mit: Triumph Tiger 900 Rally Pro

Wolfs Einschätzung/Empfehlung für: 60 Prozent Asphalt / 40 Prozent unbefestigt

* zum Zeitpunkt des Erstellen des Testberichts, möglicherweise sind weitere Größen erhältlich