Mitas • E-07

Charakteristik bzw. Einsatzgebiet: Wenn ich von Reifen spreche, die wie für die Reiseenduro gemacht sind, dann darf der Mitas E-07 keinesfalls fehlen – weil er zu jenen zählt, die so ziemlich all das abdecken, was mit einer Reiseenduro wirklich Spaß macht. Er bietet guten Grip auf der (trockenen) Straße, wo er mit einem für einen "gröberen Gesellen"  – den ich als 60/40-Reifen (befestigte/unbefestigte Straßen) sehe – recht neutralem Einlenkverhalten aufwartet, auch beherzte Schräglagen möglich sind und er seinen Grenzbereich gut ankündigt. Trotzdem lässt es der Mitas im Schotter sowie leichtem Gelände nicht an ausreichend Traktion missen. Dazu kommt eine Laufleistung, die ihresgleichen suchen kann und ihn für Vielfahrer und Reisen sehr interessant macht, vor allem, wenn man immer wieder einmal gerne die befestigen Wege verlässt. Wie bei Mitas üblich, ist der E-07 in den breiteren Reifendimensionen auch in einer Dakar-Variante mit steiferer Karkasse für mehr Komfort und Haltbarkeit auf schweren Reiseenduros erhältlich.

Stärken/Schwächen: Die größte Stärke des E-07 ist meiner Meinung nach seine hohe Laufleistung und natürlich die Vielseitigkeit. Schwächen offenbart er als "Universaltalent" naturgemäß dort, wo Spitzenleistungen im jeweiligen Bereich – ob auf der Straße oder abseits davon – erwartet werden. Auch feuchte Wiesen oder matschige Passagen mag er weniger bzw. läuft sich da rasch zu, wenngleich die Selbstreinigung in Ordnung ist. Dazu hat der Mitas bei mir im Regen auf der Straße nicht das letzte Vertrauen erwecken können.

Verfügbare Dimensionen*:

Vorne: 90/90-21, 90/90-21 Dakar**, 100/90-19, 100/90-19 Dakar**, 110/80-19,

110/80-19 Dakar**

Hinten: 130/80-18, 140/80-18, 140/80-18 Dakar**, 150/70-18, 150/70-18 Dakar**,

120/90-17, 130/80-17, 140/80-17, 140/80-17 Dakar**, 150/70-17, 150/70-17 Dakar**

Vom Wolf gefahren mit: KTM 1090 Adventure R, BMW F800 GS, Honda CRF1000L Africa Twin, Honda XL700V Transalp

Wolfs Einschätzung/Empfehlung für: 60 Prozent Asphalt / 40 Prozent unbefestigt

* zum Zeitpunkt des Erstellen des Testberichts, möglicherweise sind weitere Größen erhältlich

** Dakar-Varianten mit verstärkter Karkasse

Mein Kumpel Karim mit dem Mitas E-07 auf seiner Honda Africa Twin auf unserer Karpatentour im Herbst 2017
Mein Kumpel Karim mit dem Mitas E-07 auf seiner Honda Africa Twin auf unserer Karpatentour im Herbst 2017