Video: Albanien 3, Polican bis Gramsh

Im dritten Teil der Videoserie unserer Endurowandertour durch Albanien – zu sehen ist die Fahrt von Polican bis Gramsh – wurden die Strecken noch ein Stückchen anspruchsvoller als Tags davor. Erschwert wurde uns die Etappe durch Probleme mit der Li-Ionen-Leichtgewichtsbatterie in der CCM, die sich beim Fahren nicht aufladen wollte und deshalb wiederholt Starthilfe benötigte. Aufmerksame Leser meines Reiseberichts wissen, dass dieses Problem am nächsten Tag wie von Geisterhand wieder verschwunden war und seither alles einwandfrei funktioniert. Weshalb sich natürlich auch die Fehlersuche erschwert, irgendwie wie beim Zahnarzt, wo plötzlich nichts mehr weh tut, wenn man dort ist. Dennoch verwehre ich mich gegen den von Karim im Video geäußerten Verdacht, dass ich einen Kippschalter eingebaut hätte, nur um die Reise spannender zu gestalten. In Wahrheit war das nach dem ersten Abwürgen (bei Minute 14:07) nicht mehr ich, der da unterwegs gewesen ist – viel zu vorsichtig, vor allem darauf bedacht, dass das nicht wieder passiert um die Kollegen nicht zusätzlich zu stressen, waren weitere "Starthilfen" fast aufgelegt…

Viel Spaß beim Schauen, wir ließen ihn uns trotz aller Troubles und der Tatsache, dass wir erst bei Dunkelheit befestigte Straßen und ein Hotel fanden, nicht nehmen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Klaus (Mittwoch, 26 Oktober 2016 15:30)

    Cool :-)

    Ich kann Dir nur wieder versichern, das uns das nicht gestresst hat. Wir fanden das witzig.

    Ich bin grad begeistert von Video schauen.

  • #2

    Uli (Mittwoch, 26 Oktober 2016 19:48)

    Einfach toll.
    Wir sind seinerzeit hinter Gjerbes ins Flussbett gefahren um nach Gramsh zu kommen.
    Wir hatten uns auch im Cafe informiert und uns wurde von der Fahrt durch die Berge abgeraten.
    Nach dem Video bin ich ganz froh darüber. Wäre etwas schmal geworden für unsere Volvos.
    Wir waren Ende November dort und um 16:30 Uhr wars dunkel.
    Wünsche Euch weiterhin viel Spaß und gute Fahrt.
    Grüße
    Uli

  • #3

    vienna_wolfe (Samstag, 29 Oktober 2016 11:58)

    @ Klaus:
    Danke, mein Freund! Ich weiß schon, dass dich das unterwegs genauso wenig störte, wie uns am Tag davor die Benzingeschichte – wir sahen das einfach als Problem, das gelöst werden muss. Aber selber stresst man sich halt, was in weiter Folge zum einen oder anderen "Extra-Start" führte :D

    @ Uli:
    Danke fürs Feedback - freut mich sehr, wenn es auch einem Nicht-Motorradfahrer gefällt! Uns wurde im Café auch eher von den Bergen abgeraten, im Endeffekt fand ich die von den Regenfällen doch in Mitleidenschaft gezogenen Strecken aber spannend. Mit dem Auto hätte ich dort aber auch nicht fahren wollen. Zum Glück wurde es bei uns später dunkel, das letzte Stück Schotter mit fast null Sicht hat uns gereicht...
    Auch dir weiterhin schöne Reisen und allzeit gute Fahrt, womit auch immer!