Willkommen in meinem Gästebuch!

 

Ich freue mich über deinen Besuch bzw. Eintrag. Jeder wird kommentiert.

 

So long,

 

da Wolf



Kommentare: 967
  • #967

    Karlheinz Zimmermann (Sonntag, 14 Januar 2018 01:26)

    Hallo Wolf,
    da ich Ende Juni diesen Jahres eine Sadinienrundfahrt mit einer Gruppe mache,wollte ich mich mal ein bisschen über die Insel und die Vorschriften informieren.Über eine Seite „ Motorradtouren auf Sardinien“ bin ich dann auf Dein Video in YouTube gestoßen .ich hab es mir angeschaut und war begeistert von den Aufnahmen und von der Aufmachung des Videos.Dir dafür ein riesen Kompliment dafür,das hat mich heiß auf diese Rundfahrt gemacht.
    Was mir auch gut gefällt ist,das du nicht als „Rennfahrer“ unterwegs bist,sondern das du einen defensiven Fahrstil pflegst,denn nur so kann man die Tour und die Gegend genießen.
    Nun bin ich noch auf Deiner Hompage gelandet und werde mich wohl hier mal öfters rumtreiben ,den da gibt es doch manches spannende zu entdecken und anzuschauen.
    Ich wünsche Dir/Euch immer unfallfreie Fahrt und spannende Touren.
    Wäre cool Dich vielleicht mal persönlich kennen zu lernen oder von Dir ein paar Zeilen zu lesen.

    Viele Grüße aus Südbaden,der Toskana von Deutschland

    Karlheinz

  • #966

    mfrobi (Freitag, 12 Januar 2018 19:54)

    Hallo Wolf

    Ich habe mich jetzt durch einige deiner super tollen Videos durchgeackert und habe dabei feststellen müssen, das du einige Fahrverbotsschilder ignoriert hast und einfach weitergefahren bist, vor allem die Baustellen an diversen Schotterpisten. Nun zu meiner eigentlichen Frage:
    Hatte du dabei nicht unliebsame Bekanntschaft mit der Polizei oder ähnlichen Organen gemacht.
    Und wenn ja, wie ist das ausgegangen. Wie sollte man sich da z. Bsp. in Friaul verhalten?
    In Slowenien bin ich mal zwei Strecken (Vrisic-Pass, Mangart) einfach weitergefahren, obwohl die Straßen offiziell gesperrt waren. Polizeikontrolle gabs keine. Meinen Kuppel habens aber ordentlich in die Mangel genommen (war einige Wochen später).
    Bin gespannt auf deine Meinung (macht nix, wenns dauert)
    Lg Manfredo

  • #965

    Martin (Dienstag, 09 Januar 2018 08:49)

    Hallo Wolf und Wölfin

    ich bin durch Zufall beim Durchstöbern von Testberichten für die Africa Twin auf Eurer Seite gelandet und bin sehr begeistert. Momentan bin ich am grübeln ob ich mir die CRF 1000 oder doch die Tiger 800 XCA als nächstes holen soll. Kommen tu ich von der Suzuki V-Strom 1000 und hatte davor bereits die Tiger 800 XC. Deine Beurteilungen zu den von Dir getesteten Bikes decken sich mit meiner Erfahrung weshalb ich eben Euren Bewertungen einen hohen Stellenwert zurechne. Vielen Dank und ich freu mich in Zukunft mehr von Euch zu lesen. Gruß Martin

  • #964

    Klaus Mayer (Donnerstag, 28 Dezember 2017 19:58)

    Danke für den Tipp. Die Fahrtrichtungen würden den ungefähren Routenverlauf in Rumänien entsprechen. Für das kommende Jahr 2018 alles Gute und keinen Schotterausschlag einfangen.
    mfG Klaus

  • #963

    Wolf Junglas (Mittwoch, 27 Dezember 2017 15:20)

    Von Wolf zu Wolf,
    ich ziehe meinen Hut, die Gestaltung deiner Website ist sehr ansprechend, hoch informativ und unterhaltsam. Sie regt immer wieder an, Reisen unternehmen zu wollen und neue Landschaften zu entdecken, sowie Lebensumstände in den verschiedensten Ländern kennen zu lernen. Abseits vom Trubel und Massentourismus Pfade auf zwei Rädern zu befahren und jegliche Herausforderung anzunehmen.
    Wir, meine Frau und ich wünschen Dir / Euch einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018, bleibt gesund und macht weiter so.
    MfG
    Wolf und Kirsten Junglas

  • #962

    Horst-Juergen Herbert (Dienstag, 26 Dezember 2017 23:28)

    Hallo Wolf,
    habe deine Kolumne mit der Beschreibung der Gemuetszustaende nach deinem Motorradunfall in der Mongolei mit Interessse gelesen. Bin vor zwei Jahren ebenfalls dort gewesen, hatte aber das Glueck, dass nur mein Motorrad, eine KTM LC4 Military, kurz vor dem Erreichen des Ziels, Ulaanbataar, ausgefallen war. Mitten im Niemandsland, sechs Stunden von der naechstgelegenen Ortschaft entfernt, ging ploetzlich nichts mehr. Die Vergasernadel war abgerissen. Uwe, mein Kumpel, den ich im Pamir kennengelernt hatte, liess mich alleine zurueck und versprach Hilfe zu holen. In den langen Stunden bis mich ein Pickup in der Einoede gefunden und mitgenommen hattte, sind mir viele skurrile Gedanken durch den Kopf gegangen: Kommst du hier wieder raus? Werden die dich wieder finden? Was ist schlimmer, verhungern oder versursten? Ist es besser zu warten oder ins Ungewisse aufzubrechen?, Wenn ja wohin und mit welchen Chancen durchzukommen? Uwe konnte ich realistischerweise nicht vor dem naechsten Nachmittag zurueck erwarten. Die Zeit verging nur zaehfluessig. Einschlafen konnte ich nicht. Dafuer war ich zu unruhig. Gegen Mitternacht hoerte ich dann ploetzlich Motorengeraeusche. Zwei junge Mongolen auf kleinen chinesichen Motorraedern holten mich aus meinem Zelt. Die Verstaendigung war schwierig bis unmoeglich. Sie waren weder freundlich noch besonders unfreundlich, aber neugierig wie kleine Kinder. Sie versuchten herauszubekommen, warum das Motorrad nicht mehr lief. Danach machten sie sich daran meine Koffer auszupacken und alles einzeln zu inspizieren. Zu guter Letzt wollten sie noch in mein Zelt. Ich hatte das ungute Gefuehl die Begegnung mit Menschen, die ich mir kurz zuvor noch so herbeigesehnt hatte, koennte boese enden. Ich versuchte ihnen klar zu machen, dass sie im Zelt nichts zu suchen haetten. Als einer von ihnen doch hinein wollte, habe ich ihn and den Fuessen wieder herausgezogen, angebruellt und wild herumgefuchtelt. Das Bruellen hat mir gut getan und die Jungs beeindruckt. Sie liessen von meinen Sachen ab, machten aber keine Anstalten wieder weg zu fahren. Sie zogen ihre Filzkutten aus und legten sich darauf zum Schlafen neben das Zelt. Auch ich kroch wieder ins Zelt zurueck. An Schlafen war nicht zu denken. Dafuer war mein Adrenalinspiegel zu hoch. Ich beruhigte mich erst wieder, als mir lautes Schnarchen signalisierte, dass ich zumindest kurzfristig nichts zu befuerchten hatte. Stunden spaeter, ich war wohl doch eingeschlafen, wurde ich ploetzlich von Scheinwerferlicht und Stimmen, die durch die Zeltwand drangen, geweckt. Zu meiner Ueberraschung und Freude erkannte ich Uwe. Er hatte es tatsaechlich geschafft in der naechsten Ortschaft einen Pickup aufzutreiben und war in der Nacht noch zu mir zurueckgekehrt. Bald loeste sich auch das Raetsel, wie er mich in der menschenleeren Einoede in den Bergen gefunden hatte und was es mit dem Besuch der beiden Jungen auf sich hatte. Diese waren vom Fahrer des Pickups als Kundschafter vorausgeschickt worden, um mich zu suchen und ihm den Weg zu weisen. Sie hatten mich gefunden und uber Satelitentelefon bekanntgegeben wo ich zu finden sei. Es begann eine haarstraeubdende Fahrt auf dem Pickup zurueck ins Dorf. Der Fahrer des Pickups und die Motorradfahrer lieferten sich richtige Ralleywettkaempfe und fuhren im steinigen umwegsamen Gelaende wie die Bekloppten durch die rabenschwarze Nacht ins Dorf. Das Motorrad habe ich mit einem Lastwagen nach Ulaanbataar in eine Werkstatt bringen lassen und bin mit einem Minibus auch dorthin gefahren. In Ulaanbataar habe ich Batulga, meinen alten Studienfreund aus Bukarester Zeiten nach 40 Jahren wieder getroffen. Es war ein ergreifendes Wiedersehen. Ich war nach einer 5-monatigen Motorradreise von Deutschland ueber Oesterreich, Ungarn, Rumaenien, Bulgarien, Tuerkei, Georgien, Russland Ksachstan, Usbeckistan, Tadjikistan, und wieder Kirgistan, Kasachstan und Russland am Ziel meiner Reise in der Mongolei bei Batulga angekommen.
    Nun bin ich wieder zu Hause und plane meine naechste Reise durch Suedamerika. Ich bin auf der Suche nach einem Erstaz fuer meine KTM Military, die inzwischen ausgedient hat. Da koennte ich einen fachkundigen Rat gebrauchen. Die Military hat mir so gut gepasst, weil sie fuer mich, mit meinen 173 cm, eine akzeptable Sitzhoehe hatte. Ich wuerde zwar gern eine neue (oder neuwertige) KTM 690 Enduro R kaufen und damit losfahren. Mit einem Gewicht von 163 kg (vollgetankt) und der ausreichenden Motorisierung waere es eigentlich das richtige Motorrad fuer mich, aber die 91 cm Sitzhoehe sind ein echtes Problem. Kann dies Motorrad auch tiefergelegt werden? Wenn ja, von wem und zu welchen Kosten. Ich wuerde mich freuen von dir dazu was zu hoeren.
    Mit freundlichen Gruessen
    Horst-Juergen Herbert
    E-Mail: Horst-Juergen.Herbert@t-online.de

  • #961

    vienna_wolfe (Samstag, 23 Dezember 2017 21:41)

    Sodala - nachdem ich zuletzt nur sehr wenig Zeit hatte, komme ich nun endlich dazu, hier alles zu kommentieren:

    @ mfrobi / Manfred:

    Ich habe über das verlinkte Reifen-Thema mit dem in Österreich zuständigen Mann von Michelin gesprochen, der das ganze nicht überbewerten will und relativ entspannt ist. Abwarten, was den deutschen Freunden aber noch alles einfällt ;-)

    @ Tom:

    Danke - freut mich wenn’s gefällt und rüberkommt, wieviel Herzblut in der Seite steckt. In den Balkan zu fahren klingt nach einem guten Plan, und es wäre sicher nett, wenn wir uns mal auf (oder abseits) der Straße treffen.

    @ Ralle:

    Danke für die Blumen. Das Schalten ohne Kupplung geht de facto wie mit Kupplung in jedem Drehzahlbereich, du musst ja sowieso beim Schalten selbst den Gashahn kurz zumachen.

    @ Werner:

    Ich verwende die WIFI-Funktion der Panasonic Lumix LX-15 nur im Zusammenspiel mit meinem iPhone 6S Plus, was ohne Probleme funktioniert. Dadurch kann ich etwa Fotos sofort auf Facebook oder Instagram posten, ansonsten überspiele ich meine Bilder „altmodisch“ mit der Speicherkarte… Gruß an die Küste!

    @ Burkhard Kohler:

    Danke fürs Lob, freut mich! Allein mit der Africa Twin von Vorarlberg in die Mongolei klingt spannend, ich denke da hättest mit meinem Kumpel Klaus einiges zu bequatschen. Gegen weitere Verrückt ist prinzipiell nie etwas einzuwenden, wenn es mich das nächste Mal in den „Wilden Westen“ Österreichs verschlägt, werde ich mich bei dir melden, die Mail-Adresse hab ich ja jetzt. Gilt umgekehrt natürlich genauso, wenn du mal in den Osten kommst.

    @ Noodles:

    Das Gefährt ist sekundär, die Hauptsache ist, dass es einem Spaß macht – ich hatte auch einmal eine Vespa. Freut mich jedenfalls sehr, wenn dir die Seite gefällt und bei der Tourenplanung hilft, und auch, dass sich nicht nur Reiseenduro-Fahrer hier umsehen bzw. heimisch fühlen. Viel Spaß beim „Nachfahren“ 2018!

    @ Karl Boxan:

    Freut mich, dass du über meinen YouTube-Kanal WOLFs Bike on Tour TV hierher gefunden hast und dir die Seite gefällt. Wegen dem Kocher wirst du noch von mir hören, hab mich gerade auf deiner Seite umgesehen und denke, dass ich dieses Angebot nicht ausschlagen kann – Test-Video auf YouTube natürlich inklusive... ;-)

    @ Klaus Mayer:

    Ich persönlich würde die Transalpina von Nord nach Süd fahren und dann die Transfagarasan zurück von Süd nach Nord, ist aber Geschmacksache - beide Pässe sind von beiden Seiten absolut fahrenswert. Der Vulcanpass sagt mir jetzt nix, bin aber schon neugierig, was du davon berichten wirst…

    Wünsche euch allen eine spannende und vor allem unfallfrei Motorradsaison 2018!

    So long,

    da Wolf

  • #960

    Klaus Mayer (Donnerstag, 21 Dezember 2017 11:06)

    Servus Wolf!
    Plane Sommer 2018 via Slowakei und die Ukraine nach Romania zu fahren.Prisloppass ist fix in Westostrichtung eingeplant. Nun die Frage: Transalpina und Transfagarasan wäre schöner zu fahren in Nordsüd oder Südnordrichtung?
    Kennst du vielleicht den Vulcanpass?
    MfG und Dank für Tipps, Klaus

  • #959

    Karl Boxan (Sonntag, 17 Dezember 2017 16:36)

    Servus Wolf,

    bin über youtube auf Deine Seite gekommen.
    Sehr interessant und informativ, tolle Internetseite für Mopedfahrer.

    Wenn Du auf Deinen Reisen mal einen Motorrad Reisekocher von
    Motocoffee www.motocoffee.de testen willst, melde Dich einfach !
    Würde mich sehr freuen, Dich persönlich kennen zu lernen.

    Alles Gute und den Tankdeckel immer oben halten !

    Herzliche Grüße
    Karl

  • #958

    Nooodles (Freitag, 15 Dezember 2017 18:02)

    Servus Wolf, vielen Dank für die hervorragende Übersicht Deiner Reisen, empfohlenen Strecken und Pässe - mit Karte und Link auf den Motoplaner und stellenweise mit Video. Für die Vorbereitung einer Tour ist deine Homepage Gold wert, ganz grosse Klasse. Ich bin zwar bloß mit einer kleinen Vespa unterwegs, aber gerade da ist es wichtig zu wissen, wie der Straßenbelag ist usw. Ich kann mir nur wünschen, daß Du auch den letzten Zipfel Europas erkundest und uns daran teilhaben läßt. Während andere ihr Hauptinteresse auf das Design ihres Webauftrittes legen, stimmt bei Dir der Inhalt, übersichtlich, logisch aufgebaut.
    Vielen Dank dafür - ich werde 2018 einige Strecken in Angriff nehmen!

  • #957

    Burkhard Kohler (Dienstag, 12 Dezember 2017 19:24)

    Servus aus dem Bregenzerwald.
    Klasse Hompage und super Berichte. War diesen Sommer mit meiner 2016er Afrika Twin von Vorarlberg durch Moldawien, Transnistrien, in die Monglei und retour gefahren. 23557km in 42 ReiseTagen. Wenn du oder Karim mal einen verrückten Gsiberger dabeihaben wollt? quaxi21@hotmail.com Übrigens : War Mausalleine unterwegs.

  • #956

    Werner (Freitag, 08 Dezember 2017 10:38)

    die Lumix LX15 ist wirklich ein tolles Ding, vor allem wenn man die RX100 u. Canon G7X schon hatte. Wäre nur schön wenn alles funktionieren würde...habe Riesenprobleme sie über meinen Fritz Router per WPS für WiFi einzurichten. Gibts da irgendwelche Tipps aus der Praxis...die Texteingabe mit 3 fach Belegung der Tasten ist leider wie bei Handys aus den 90ern. Gruss v.d. Küste...

  • #955

    Ralle (Donnerstag, 07 Dezember 2017 18:27)

    Sehr schöne und informative Homepage. Besonders interessiert hat mich der Bericht Schalten ohne Kupplung. Werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren. Geht das in jedem Drehzahbereich?

  • #954

    Tom (Montag, 04 Dezember 2017 14:43)

    Servus Wolf,
    gratuliere dir zu dieser Seite, bei jedem Beitrag spürt man die Leidenschaft dahinter. Deine YT-Videos sehe ich mir auch sehr gerne an, die vom Balkan hab ich mir zum Teil schon mehrmals angeschaut und plane einiges davon nach zu fahren 2018.
    Auch deine Testberichte zu diversen Equipment und Motorrädern sind für mich sehr interessant.
    Weiter so, versorg uns mit noch vielen interessanten Beiträgen, vielleicht trifft man sich ja auch mal auf der Straße.
    LG Tom

  • #953

    mfrobi (Sonntag, 03 Dezember 2017 17:37)

    Ein interessantes Thema habe ich hier angetroffen
    Was meinst du/ihr dazu, bzw. im Tigerforum.de habe ich das auch mal angeworfen.

    https://www.mopedreifen.de/News/WICHTIGE-ÄNDERUNG-StVZO-ab-2018-für-Motorräder.html?id=24

    An Blitzgneiser sans nit unsere deutschen Briada.

    Und das Schlimme daran, die Ösi-Behörde macht das meist nach.

    Lg Manfred

  • #952

    vienna_wolfe (Donnerstag, 30 November 2017 21:02)

    @ Wilfried:

    Ich hoffe, das war's jetzt dann aber mit Verletzungen! Auch wenn es mich natürlich freut, dass dir meine Website ein wenig drüber hinweg hilft, so kann ich dir verraten, dass man auch vollkommen fit und gesund darin rumstöbern darf ;-)
    Ja wär fein, wenn wir uns wieder (?) Mal übern Weg fahren, ob bei HImberg oder sonstwo!

    @ Anderl:

    Deine Frage habe ich im zuständigen Bereich unter "Aktuell" beantwortet, weil das dort womöglich mehr am Anakee-Wild Interessierte lesen...

    So long,

    da Wolf

  • #951

    Wilfried (Sonntag, 26 November 2017 18:15)

    Hallo Wolf,

    Der Aufenthalt in Villach, ist nun hoffe ich, der Abschluss eines langen Krankenstandes, durch einen blöden Sturz, beim Hardenduro in Rumänien anfang Mai. Meine Verletzung ist mit Deiner von 2015 ident, jedoch bei mir links. Doch seit mitte September bewege ich meine Dicke schon wieder und 3 Tage vor Beginn meiner Reha war ich mit meinen Sohn und meiner Husa in Nagy fahren, was absolut super war. Vielleicht begegnen wir uns ja wieder einmal auf der Umfahrungsstraße bei Himberg.

    Danke für Deine supertolle Homepage, denn Sie half mir nun schon, über meine zweite Verletzsungssaison hinweg (2016,2017)!!

    DANKE !!

    Schöne Grüße

    Wilfried

  • #950

    Anderl (Sonntag, 26 November 2017 12:10)

    Danke Wolf für deine Info.
    Hört sich gut an, werde Reifensatz bei Verfügbarkeit für meine Ligurien-Tour 2018 aufziehen.
    Kannst du noch nachvollziehen welche Laufleistung der Reifen auf deinem Bild (Rubrik Aktuell) vom 23.11.17 hat.

    Nochmals vielen Dank
    Anderl

  • #949

    vienna_wolfe (Sonntag, 26 November 2017 11:00)

    @ Anderl:

    Nach meinen gewonnen Eindrücken sollte der Anakee Wild doch länger halten als der TKC80 (zumindest bei mir auf der Triumph Tiger 800 XC war das defenitiv so), mit vergleichbaren Fahreigenschaften offroad und besseren auf der Straße bwz. auch im Nassen. Der Verbrauch ist allerdings, wie meist bei Grobstollern, hinten auch stärker als vorne. Einen Versuch ist er bestimmt wert, sobald er in der von dir benötigten Dimension erhältlich ist.

    So long,

    da Wolf

  • #948

    Anderl (Samstag, 25 November 2017 17:01)

    Servus Wolf,
    warte schon lange auf eine kompetente Aussage zum Anakee Wild. Ich glaube wir haben beide die gleiche Lust mit unseren Moppeds on / offroad unterwegs zu sein. Seit Jahren fahre ich immer TKC 80, aktuell auf CRF 1000 (Schalter !!). Für mich der optimale Reifen, wenn er nicht immer bereits nach 2500 km am Hinterrad keine wirklichen Stollen mehr hätte. Laufleistung geht zwar dann onroad, oder da wo keine Stollen notwendig sind immer noch bis 5-6000 km.
    Meine Frage: verhält sich der Michelin genauso oder ist der Stollenabbau linearer.
    Vielen Dank für deine Info
    P.S. Ich weiß natürlich das es die benötigte Hinterradgröße aktuell noch gar nicht gibt,

  • #947

    vienna_wolfe (Mittwoch, 22 November 2017 14:00)

    @ mfrobi:

    Sorry Manfred - das muss bei mir irgendwie untergegangen sein. Kann dir aber leider in dem Punkt sowieso nicht weiterhelfen, da ich beide Helme noch nie auf meiner empfindlichen Rübe hatte. Bei vielen Stores (z.B. Louis oder bei uns auch Touratech, der Aventuro Mod ist ja glaube ich fast baugleich mit dem Schuberth) kann man einen Helm aber zur Probe fahren. Ich würde das auf alle Fälle ausnützen. Empfehlen kann ich reinen Gewissens nur meinen Aventuro, wenn man auf eine Sonnenblende verzichten kann - der ist allerdings kein Klapphelm.

    So long,

    da Wolf

  • #946

    mfrobi (Mittwoch, 22 November 2017 13:09)

    Hallo Wolf

    Irgendwie ist da beim letzten mal mein Beitrag unter gegangen, deswegen der nochmalige Versuch.
    Hast du Erfahrung mit dem Schuberth E1 Klapphelm, bzw. mit dem Shoei Neotec.
    Mir geht es vor allem um die Durchlüftung und dem Sichtfeld.
    Kannst du da mir eine Empfehlung abgeben.
    Vorab Danke
    lg Manfred

  • #945

    vienna_wolfe (Sonntag, 19 November 2017 09:21)

    @ Edgar:

    Freut mich, dass du zu meiner Seite gefunden hast und obendrein Gefallen daran findest. Die 800 XCA ist in meinen Augen einfach das universellere Motorrad, wenn man auf Kraft im Überfluss verzichten kann – mach mal eine Probefahrt, am Besten auch über unbefestigte Wege. Das mit dem Kettenschmieren finde ich nicht so schlimm, mache ich über den Daumen alle 1000 Kilometer oder nach jeder längeren Regenfahrt und ist (am Hauptständer) in einer halben Minute erledigt.

    @ Markus:

    Danke für die Blumen - freut mich, wenns gefällt. Du findest unter meinen Videos auch was zum Follow-Me mit Drohen, hatte in dem Bereich mit der Parrot Bebop 2 auch sehr gute Erfahrungen gemacht, mit der DJI Mavic Pro (die jedoch die besseren Bilder liefert und auch sonst sensationell zu bedienen ist) bin ich (nur) im Follwo-Me-Bereich bislang noch nicht ganz zufrieden.

    @ Arnd:
    Gratuliere zur Entscheidung - schön, dass sich deine Eindrücke bezüglich des Tractive Federbeins mit den meinigen decken, die neuen XC-Modelle haben ja schon ab Werk ein gutes WP-Fahrwerk verbaut, dennoch finde ich „unseres“ noch einen Tick besser.

    Wünsche euch allzeit gute Fahrt!

    So long,

    da Wolf

  • #944

    Arnd (Samstag, 18 November 2017 18:23)

    Danke nochmal für die immer sehr inspirierende Seite!

    Habe nach knapp 50.000Km das Traktive Federbein nun tatsächlich nachgerüstet und bin heute zu einer Testrunde gestartet. Du hast recht: Ein anderes Motorrad! Zwar nicht unbedingt bequemer auf rappeligem Geläuf aber wesentlich stabiler auf losem Untergrund und präziser auf der Strasse. Kein Nicken oder Nachwippen. Klasse!

  • #943

    Markus (Samstag, 18 November 2017 00:36)

    Hallo, schöne uns informative Webseite und Respekt zu diesem interaktiven Gästebereiche mit fast 1000 Einträgen. Frage an euch: habt ihr bereits Erfahrungen mit follow me Drohnen Aufnahmen auf den Biketouren gemacht? Ist m.E. nochmal die nächste Stufe von fantastischen Tourenvideos. Da ihr die Drohne einfach euch folgen lassen könnt. Empfehle hier für den Einstieg z.B. eine Parrot Bepop 2. geht noch nicht so ins Geld und reicht für Amateure völlig aus. Evtl. habt ihr ja auch schon andere Modelle im Einsatz gehabt?

  • #942

    Edgar Rüsenberg (Dienstag, 14 November 2017 14:11)

    Hallo Wolf, bin über das Tigerforum mehr oder weniger über Deine Seite gestolpert. Toll gemacht, sehr informative und interessante Seite!!!

    Fahre derzeit eine Triumph Explorer XC, befasse mich aber mit dem Gedanken, evtl. auf eine 800 XCA "abzurüsten", daher habe ich nur mal eine kurze Frage, wie machst Du das mit der Kettenschmierung auf längeren Touren? Es bedarf keiner längeren Erläuterung, bin einfach nur mal neugierig.....

    Gruß EDDY
    R.w.P.

  • #941

    vienna_wolfe (Samstag, 11 November 2017 16:13)

    @ Klaus Kindermotorrad:

    Danke fürs Lob - freut micht, wenn die Seite gefällt und euren Reiseplanungen dienlich ist!

    @ Martin:

    Da kann ich dir leider auch nicht helfen, bin ja den/oder die X-ADV nur zwei Wochen zum Testen gefahren - Tange Google hat zumindest nichts ausgespuckt, auch beim Louis habe ich online nix gefunden. Wird wohl noch dauern, ev. bei Honda direkt nachfragen?

    So long,

    da Wolf

  • #940

    Martin (Donnerstag, 09 November 2017 19:47)

    Hallo Wolf !

    Da ich schlechte Erfahrungen mit Servicearbeiten an meinen Motorrädern gemacht habe mache ich das seid Jahren selbst.
    Meine Frage : Gibt es ein Werkstättenhandbuch (Rep. Anleitung) für die X ADV.
    Oder hast du eine Idee wie ich zu einen(r) komme.

    Herzlichen Dank
    Martin aus Wien

  • #939

    Klaus Kindermotorrad (Donnerstag, 09 November 2017 12:43)

    Tolle Seite mit tollen Berichten, wir planen auch gerade eine Reise und lesen deine Seite sehr aufmerksam.

  • #938

    vienna_wolfe (Mittwoch, 08 November 2017 07:19)

    Sorry zunächst, dass ich etwas spät antworte, aber durch EICMA etc. war ich zuletzt ganz schön im Stress. Freut mich wenn dir mein Test der Suzuki V-Strom gefallen hat, die 650 XT ist eine richtig gute Wahl für alle, die auf Leistung im Überfluss verzichten können und ein gutes, zuverlässiges Motorrad für alle Tage und (fast) alle Wege suchen. Deine Frage beantwortet schon der (kompetente) Sozia-Check von Mel, die der kleinen Strom immerhin drei Wölfe spendiert hat – vorausgesetzt Fahrer und Beifahrer gehören nicht der Schwergewichtsklasse an, steht auch dem Fahrspaß zu zweit nichts im Wege! Gegebenenfalls könntet ihr das ja bei einer gemeinsamen Probefahrt ausloten - wünsche dir jedenfalls viel Spaß mit der Suzuki, falls du dich für sie entscheidest und jede Menge spannende Touren!

    @ Christian:

    Danke fürs Lob - freut mich sehr, wenn die Seite gefällt und du in Zukunft regelmäßig hier reinschaust!

    So long,

    da Wolf

  • #937

    Christain (Sonntag, 05 November 2017 19:07)

    Hallo Wolf!

    Sehr umfangreiche und informative Seite!
    Man merkt, daß du es gerne machst und sehr viel Zeit investierst.

    Danke dafür!
    Ich komme wieder!

    lg.Christian!

  • #936

    Andreas (Freitag, 03 November 2017 19:49)

    Hallo!
    Danke für die tollen Testberichte zur V-Strom von Suzuki. Möchte mir die 650er XT kaufen. Werde wohl zu 70% alleine fahren aber möchte vielleicht auch mal eine längere Tour zu zweit unternehmen. Brauche aber auch nicht die 100 PS der Großen. Hatte mal eine Transalp die mir auch stark genug war.
    Vielleicht kannst du mir meine Entscheidung leichter machen - nur um vielleicht mal eine längere Tour zu zweit zu unternehmen brauch ich mir nicht die 1000er kaufen, das funktioniert auch mit der 650er sehr gut und vor allem bequem - ausreichend Platz auch für den Sozius - Kannst du diese Aussage unterschreiben?

    Danke und LG

    Andreas

    PS: Tolle Seite mit super Infos - weiter so!

  • #935

    vienna_wolfe (Montag, 30 Oktober 2017 06:42)

    @ Grum Johann:

    Wie im Video neben dem Musik-Titel eingeblendet, wird "Rain of Love" von Ralf G. gespielt:
    https://www.jamendo.com/artist/375130/ralf-g

    So long,

    da Wolf

  • #934

    Grum Johann (Sonntag, 29 Oktober 2017 20:21)

    Hallo,

    ich habe mir gerade das Video der Motorradfahrt von Euch auf den Torri die Fraele angesehen und hier wird als Untermalung die Musik "Rain of Love" gespielt. Welche Gruppe hat diesen Supersong gespielt?

    LG

    Hans

  • #933

    vienna_wolfe (Mittwoch, 25 Oktober 2017 17:15)

    @ mfrobi:

    Auch hier danke - immer wieder schön, zu hören, dass meine Videos anderen Appetit machen, selbst loszufahren. Die Strecken findest du (fast) bei den Reiseberichten auf Bike on Tour (Kategorie "Unterwegs"), entweder als MotoPlaner-Link, aus dem sich eine GPX-Datei exportieren lässt, oder direkt als GPX-File.
    Wünsche dir noch viel spannende Touren, gern auch auf meinen Spuren!

    So long,

    da Wolf

  • #932

    mfrobi (Dienstag, 24 Oktober 2017 12:05)

    Hallo Wolf.

    Nochmals, Gratulation zu den vielen Videos, das regt an, noch mehr Schotterpisten zu fahren.
    Nun meine Frage dazu: gibt es von dir auch Strecken, die du als GPX oder ähnlichen Format abgespeichert hast, das würde meine Planung extrem erleichtern, vor allem für den Bereich Slowenien/Friaul.
    LsK Manfred

  • #931

    vienna_wolfe (Montag, 16 Oktober 2017 11:36)

    So - nachdem wir von unserer Kroatien/Friaul-Tour zurück sind, komme ich nun endlich dazu, auch hier alles zu kommentieren:

    @ Lupo:

    Ja, die Kirsty in Lochcarron ist wirklich eine sehr nette Gastgeberin - sofern man gesprächig ist ;-)
    Ich hoffe, du hattest auch eine schöne Schottland-Tour!

    @ Andreas Pätzold:

    Danke fürs Feedback - freut mich, wenn der Testbericht der V-Strom gefällt.

    @ Arnd:

    Ich habe die Standardvariante des Touratech/Tractive-Federbeins verbaut und bin mit meinen knapp 80 kg Lebendgewicht damit sehr zufrieden, aber auch im Soziabetrieb und abseits befestigter Wege funktioniert es gut.

    @ Manfred:

    Falls du dich dazu entscheidest, dich von der XC zu trennen (gerade ich würde es auch verstehen, wenn du es nicht tust), machst du mit der KTM sicher nichts falsch - Tempomat lässt sich von Fremdanbietern nachrüsten. Ja in Kärnten gibt es noch frei befahrbare Schotterstraßen (war erst am Wochenende bei der Wolfsberger Hütte oben), aber doch lange nicht soviele wie im Friaul. Die Straniger ist derzeit übrigens gesperrt, hoffe nur vorübergehend…

  • #930

    Manfred (Mittwoch, 11 Oktober 2017 20:03)

    Ach ja, hätte ich fast vergessen zu erwähnen, die Entscheidung meiner XC den Laufpass zu geben, ist noch nicht gefallen. Bin im Moment aber eher bei der 1090iger. Für mich nur Schade, dass sie keinen Tempomat besitzt. Auf langen Strecken habe ich mit meinem rechten Handgelenk zu kämpfen ( Ritzathrose)
    Manfred

  • #929

    Manfred (Mittwoch, 11 Oktober 2017 19:54)

    Ich habe mich nun durch mehrere Videos durchgeackert vor allem alles rund um den/das Friaul. Die Strecke über das Gailtal (Strandinger Alm) nach Italien muss ich unbedingt nächstes Jahr einmal fahren.
    Danke für die tollen Beiträge, mich wundert's, dass es in Kärnten noch so viele Schotterstraßen gibt, die man frei gefahren kann.
    LsK Manfred

  • #928

    Arnd (Montag, 09 Oktober 2017 17:10)

    Sag mal, hast Du bei Deinem Fahrwerkstausch die Standardfeder im Federbein? Ich wiege mit "persönlicher Schutzausrüstung" sicher 105kg + 25kg Standartgepäck im Urlaub und überlege bei der Anschaffung des Touratech/Traktive Federbeins ob es wohl eine stärkere Feder braucht....

  • #927

    Andreas Pätzold (Samstag, 07 Oktober 2017)

    Testbericht V-Strom 650 - Vielen Dank! Daumen hoch! ��

  • #926

    Lupo / Salzburg (Donnerstag, 05 Oktober 2017 14:51)

    ja Kyrsti Murray's Hebrides B&B in Lochcarron kann man nur empfehlen
    Ich kam im September d.J. für eine Nacht, fragte nach zwei und blieb für drei ... auch wegen dem Applecross und der Isle of Skye
    PS: sie erzählt jedem, dass du sie auf deiner Homepage erwähnst 8) und noch viele andere Geschichten

  • #925

    vienna_wolfe (Dienstag, 03 Oktober 2017 07:06)

    @ Martin:

    Danke - freut mich, wenn die Videos gefallen bzw. Lust auf Schotter machen. Hoffe, du hattest eine feine Friaul-Tour, wär sicher nett wenn man sich mal übern Weg fährt.
    Grüße nach Tirol!

    @ Gert:

    Zuerst einmal danke. Für das „Anforderungsprofil“ deiner Tochter würde ich spontan jetzt einmal die Suzuki V-Strom 650 XT vorschlagen, wenns mehr in Richtung offroad gehen bzw. leichter sein soll ev. die Honda CRF 250 (ohne Rally, weil etwas niedriger, aber womöglich immer noch recht hoch für sie). Die CCM gibt es auch mit niedrigerem Sitz und Fahrwerk, ist aber wie du erwähnst Euro 3. Wenn du in Deutschland daheim bist, gibt es einen CCM-Händler, um sich das mal anzusehen, in Österreich bleibt nach wie vor nur der Eigenimport und eben kein Service-Netz. Ich liebe meine GP450 wie am ersten Tag, aber ohne Probefahrt würde ich sie nicht empfehlen, da die raue Single-Charakteristik nicht jedermanns Sache ist.
    Und Lust mit der GS 1200 mal ins Gemüse zu fahren? Einfach machen, dafür ist sie ja da!

    @ Michael:

    Ich sag danke fürs Lob - freut mich sehr, wenns gefällt. Und zumindest genauso, dass du durch mich auf den Tiger gekommen bist, eine wie ich immer noch finde rundum gelungene Reiseenduro, auch für den Soziabetrieb. Bei uns geht’s morgen auch noch mal Richtung Balkan, allerdings mit weniger Zeit (acht Tage) und dem Anakee Wild auf den Rädern. Wäre schön, wenn sich unsere Raubkatzen mal treffen würden.
    Grüße nach Düsseldorf!

    So long,

    da Wolf

  • #924

    Michael aus Düsseldorf (Dienstag, 26 September 2017 11:37)

    Hallo Wolf, es ist Zeit Dir endlich mal für die deine tolle Arbeit zu Danken.

    Ich bin im letzten Jahr über deine Videos und die Homepage an die nötigen Infos zur Tiger 800 gekommen, die mich letztendlich zu einem Kauf einer 2016er XCa bewogen haben.

    Letzte Woche sind wir von einer 5000km Runde durch Slovienen, Bosnien, Montenegro, Kroatien zurückgekommen und ich kann alle deine Eindrücke voll bestätigen. 2 Personen, 4 Wochen mit Zelt inkl. diverser Schotterpisten: Mit dem Tiger und Heidenau K60 Scout geht alles was uns unter die Räder kam.

    Maybe see you somewhere on the road
    Michael

  • #923

    Gert (Sonntag, 24 September 2017 12:11)

    Hallo Wolf,
    tolle Seite!
    Da ich eine Thema habe dass ich gerne Firmenneutral beantwortet hätte und du alle möglichen Motorräder testest und verschiede selber hast wende ich mich nun an dich:
    Meine Tochter machte nun den A2 Schein - und ist früher immer ,Gatschhupfer' - niedergelegte Derbie gefahren - Sie ist ca. 1,65 groß und möchte nun sowohl in der Stadt als auch am Land und im leichten Gelände fahren
    - welches Motorrad könntest du hier empfehlen?

    Die von dir getestete Husqvarna 701 ist zu hoch, die CCM GP450 gibt es angeblich auch mit einem niedrigem Fahrwerk - Sitzhöhe 790mm, wo kann man sich hier erkundigen bzw. hat diese nur Euro 3 und einen hohen Preis.
    Ich selbst fahre eine BMW 1200GS und würde vielleicht dann auch mal gerne ins leichte Gelände.
    Bin sehr gespannte ob Du hier für mich die eine oder andere Idee hast.

    lg
    Gert

  • #922

    pedevilla martin (Sonntag, 24 September 2017 11:37)

    hallo Wolf!
    Du hast super videos von friaul!!
    Schade das ich keinen kollegen habe der mit mir offroad fährt!
    Ihr seit a nette Truppe,vielleicht fährt man sich mal übern weg!
    Bin ab morgn a paar Tag in Friaul,lg
    Martin aus Tirol

  • #921

    vienna_wolfe (Samstag, 23 September 2017 08:19)

    @ Logan:
    Gern geschehen - verwende die Handschuhe auch regelmäßig, auch wenns jetzt langsam Zeit für etwas dickere ist…

    @ Thomas:
    Danke - freut mich sehr, wenn die Seite gefällt und auch dem unmotorisierten Radfahrer Infos liefern kann. Wünsch dir viele sportliche Fahrten - und wenns irgendwann zu anstrengend wird, weißt als ehemaliger Gebückter, wie du das ändern kannst… ;-)

    @ mfrobi / Manfred:
    Das sind beides sehr feine Motorräder, wobei ich persönlich eher zur 1090 Adventure R greifen würde, die mir mit ihren 125 PS absolut ausreicht. Aber natürlich ist der Bums mit 160 PS schon auch etwas ganz eigenes, ich finde halt, dass man sowas auf einer Reiseenduro eher nicht benötigt. Wenn du mit dem Tiger auf Schotterpisten keine Probleme hattest, dann wirst du das mit den KTMs erst recht nicht haben – ob sie allerdings auch mit der sprichwörtlichen Zuverlässigkeit des Triples aufwarten können, wird erst die Zeit weisen. Welche der beiden Adventures für dich die richtige ist, kann dir freilich nur die ausführliche ProbeFAHRT sagen. Wünsch dir viel Spaß dabei!

    @ germanenburi:
    Besser spät als nie! ;-) Freut mich wenns gefällt - und danke für den Tipp bei der Sella di Sompdogna, wir sind damals links weiter und da war bald wegen eines Hangrutsches Schluss.

    @ Michael:
    Schön, wenn das „Mitfahren“ auf unser Karpatentour gefiel - vorm PC ist es jedenfalls weniger anstrengend als auf der Africa Twin, ja der Karim ist schon ein wilder Hund ;-)

    @ Christoph:
    Danke fürs Lob!

  • #920

    Christoph (Samstag, 23 September 2017 06:00)

    nette seite. danke

  • #919

    Michael (Donnerstag, 21 September 2017 09:41)

    Servus Wolf!!

    Danke für Deinen tollen Bericht und Respekt an Karim, der sich mit seinem doch recht schweren Moped diese Strecke "angetan" hat.
    Macht immer wieder Spaß mit Dir/Euch quasi mitzufahren!!!!
    lg
    Michael

  • #918

    germanenburi (Mittwoch, 13 September 2017 21:10)

    Servus Wolf!
    Eine wahre Schande, dass ich erst heute über Deine großartige Seite gestolpert bin (ich war auf der Such nach neuen Touren im Friaul). Einige kannte ich, andere muss ich unbedingt ausprobieren. Danke für die tollen Tipps und die ausführlichen Streckenbeschreibungen! Zum Sella di Sompdogna habe ich noch eine Anregung: Wenn das eingezeichnete Ziel wirklich Dein Endpunkt war, solltest Du die Tour das nächste Mal um ein paar hundert Meter verlängern. Bei der Gabelung fährst Du nicht links hoch, sondern geradeaus weiter und nach hundert Metern rechts den kleinen Weg hinein, der recht abenteuerlich durch den Wald führt. Nach wenigen Minuten landest Du beim Rifugio Fratelli Grego, wo man nicht nur essen sondern auch übernachten kann. Von hier blickst Du bei klarem Wetter über das Saisera-Tal bis auf den Monte Lussari.
    Liebe Grüße aus Klagenfurt
    Buri