Testbericht: Honda CB500X

Gut Ding braucht Weile! Nachdem das Video schon einige Tag online ist, reiche ich nun den Testbericht der fürs Modelljahr 2019 rundum erneuerten Honda CB500X zum Lesen nach. Ein agiles, handliches Motorrad, das durchaus mehr als ein Einsteiger-Bike sein kann und mir an den zehn Tagen, in denen wir auf den unterschiedlichsten Strecken gemeinsam unterwegs gewesen sind, sehr viel Spaß bereitet hat. Genau den wünsche ich euch natürlich bei der Lektüre meiner wie immer subjektiven Betrachtungsweise.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Florian (Samstag, 27 April 2019 16:23)

    Lieber Wolf,

    Super Testbericht,toll, kann aus meiner Erfahrung, nach 700 km in nur 2 Tagen bestätigen, tolles Moped! Nur das mit dem Gewicht, müsste meiner Meinung nach, relativiert werden, 2 Zylinder, 17 Liter Tank, usw...schwer wahrscheinlich da viel machen zu können...Na ja, Thema V-Strom 650, ja, ist aber nicht in der Kategorie 500 Kubik, da gibt es einfach nichts anderes, Yamaha verschläft seit Jahren die Enduro Klasse, jetzt erst mit der neuen Tenere (700 Kubik jedoch) schade, finde ich persönlich, abgesehen von Honda, könnte ruhig mehr Mopeds in der Kategorie gebaut werden, mutig und für mich persönlich, hat Honda da Alles richtig gemacht, vielleicht noch eine neue Dominator oder Transalp, nicht mehr als höchstens 200 kg... weniger ist oft mehr...
    LG, Florian

  • #2

    vienna_wolfe (Sonntag, 28 April 2019 08:36)

    @ Florian:
    Freut mich sehr, wenn dir als Besitzer einer neuen Honda CB500X mein Bericht gefällt bzw. sich in vielen Punkten mit deinen Erfahrungen damit deckt und vor allem auch, dass du dich hier nach längerer Pause wieder so fleißig einbringst - aber klar, das Thema berührt dich einfach. Genau die angesprochene Sache mit dem Gewicht habe ich im Bericht ja relativiert: Zum einen ist sie, wie dort erwähnt, mit knapp 200 kg vollgetankt im Fall des Falles einfacher aufzuheben als andere Reiseenduros, zum anderen aber in Relation zur Leistung eben doch kein "Leichtgewicht": Eine KTM 790 Adventure z.B. wiegt trocken gerade einmal drei Kilo mehr als die CB500X, bringt aber doppelt soviele PS ans Hinterrad, auch die meisten anderen Mittelklasse-Reiseenduros wie z.B. Triumph Tiger 800 (221 kg vollgetankt/95 PS) haben unter diesem Gesichtspunkt ein weit besseres Leistungsgewicht. Ich weiß scbon, dass dir die Leistung nicht so wichtig ist, und Gewicht bleibt beim Aufheben eben Gewicht, trotzdem gehört das in meinen Augen bei einem objektiven Testbericht eben erwähnt. Alles in allem hast du dir aber ein wirklich gutes Motorrad gekauft, mit dem ich auch viel Spaß hatte, und das Schöne ist ja, dass jeder Topf seinen Deckel am Markt findet. Und ich gebe dir recht: Eine neue Transalp mit 21-Zoll-Vorderrad, 60-70 PS und vollgetankt +/- 200 kg wär sicher ein Hammer. Viel leichter sind Zweizylinder-Motorräder unter den aktuellen gesetzlichen Auflagen in der EU ganz offenbar nicht mehr zu bauen, zumindest leistbar (schon deshalb werde ich meine CCM mit 125 kg / 50 PS hegen und pflegen). Unter diesem Aspekt freue ich mich jetzt schon sehr auf den Test der Yamaha Tenere 700, die mMn mit einem tollen Preis-Leistungsverhältnis aufwarten kann. Wünsche weiter viel Spaß mit der Honda und hoffe, dass wir vielleicht bald mal wieder Zeit für eine kleine gemeinsame Runde finden!

  • #3

    Florian (Sonntag, 28 April 2019 14:41)

    Hi Wolf,
    Danke, habe einen riesen Spaß mit der neuen CBX! Gemeinsam eine kleine Runde: sehr gerne, wir werden es organisieren! Ich schaue sehr auf die Langlebigkeit eines Moped, meine Transalp ist schon 25 und top in Form...die wird mich wahrscheinlich überleben � finde es cool, dass Du mit der CBX in die Mongolei fahren würdest, spricht eindeutig für das Moped! Ja, unsere Mopeds sollten wir unbedingt behalten, auch die CRF 250 L ist so ein Moped, welches wahrscheinlich auch ewig halten wird, obwohl es ein Einzylinder ist, es gibt Mopedfahrer die schon über 100.000 km damit gefahren sind, ohne bis dato Probleme zu haben! Neue Tenere: ja, bin sehr gespannt auf deinen Testbericht, nur optisch gefällt Sie mir nicht, hatte früher die Vorgänger, XT, Tenere, tolle Mopeds, nur leider mit dem Yamaha Service, Egal wo, nie zufrieden gewesen, leider, schon ein Grund für mich das Moped nicht zu kaufen, traurig, aber Wahr! Viel Spaß noch mit der Scrambler! Lg, Florian